Nahrungsergänzungen:

Aminosäuren
BCAA´s
Fatburner
Isoflavone
Koffein
Kreatin
Mineralstoffpräparate
Omega 3
Protein / Proteinshake
Q10
Vitaminpräparate
Weight Gainer


Nahrungsergänzungen für Sportler

Sonstiges:

Ernährung
Diäten
Sport
Jobangebote
Wellness
Zusatzeinkommen

Impressum

 

 

© Principal - Fotolia.comNahrungsergänzungen - Fatburner

Fatburner, übersetzt Fettverbrenner, sind Substanzen, die die körpereigene Fettverbrennung beschleunigen und so den Körperfettabbau fördern. Sie sollen den Körper künstlich dazu bringen, mehr Energie zu verbrauchen.

Körpereigene Fatburner

Einige davon kann der Körper selbst produzieren, wie das Peptidhormon Glucagon und das Wachstumshormon Somatotropin. Glucagon stellt gespeicherte Energie zur Verfügung indem es Fett aus den Zellen löst und gespeicherten Zucker in Glukose umwandelt. Somatotropin bewirkt eine Erhöhung des Blutzuckerspiegels und fördert zusätzlich noch den Fettabbau.

 

FL468x80


Kaffee-2Fatburner in Lebensmitteln

Jedoch auch in der täglichen Nahrung sind teilweise Fatburner enthalten.

Bestimmte in Geflügel, Fisch, Eiern und Milchprodukten enthaltene Eiweiße bringen den Fettstoffwechsel in Schwung.

Das in Kaffee, schwarzem oder grünem Tee enthaltene Koffein sorgt durch seine Anregung des Stoffwechsels dafür, dass mehr Kalorien verbrannt werden.

L-Carnitin regt die Mitochondrien zur erhöhten Fettverbrennung an und hilft das Fett in die Zellen zu transportieren. Jod ist an der Bildung von Schilddrüsenhormonen beteiligt, die u.a. für den Fettabbau verantwortlich sind. Kalzium wirkt übermäßigen Fetteinlagerungen entgegen. Vitamin C und Magnesium kurbeln den Stoffwechsel an und helfen beim Fettabbau. Fruchtenzyme, wie Papain aus der Papaya oder Bromelin aus der Ananas leeren die Fettzellen.

Cynarin fördert die Fettverdauung und unterstützt die Entgiftung der Leber. Linolsäure senkt den Cholesterinspiegel und sorgt für eine gesunde Magenschleimhaut. Koffein kurbelt den Stoffwechsel an und verstärkt den Fettabbau im Ruhezustand.

Künstliche Fatburner

Fatburner können aus natürlichen oder synthetischen Stoffen künstlich hergestellt werden. Es gibt sie als Nahrungsergänzung in flüssiger Form, als Pulver, Kapseln oder Tabletten.

Sie werden vor allem im Fitness- und Bodybuildingbereich zur Verringerung des Köpergewichtes oder des Körperfettgehaltes verwendet.
 

 


Wirkung

Fatburner sollen den Stoffwechsel beschleunigen, die Körpertemperatur erhöhen oder die Fettausscheidung beschleunigen und so eine verbesserte Fettverwertung bewirken.

Fazit

Die fettverbrennungsfördernde Wirkung der vorgenannten Fatburner konnte bisher wissenschaftlich nicht belegt werden.

Ohne Sport und gesunde Ernährung werden auch mit Fatburnern die Fettpolster nicht wie von selbst wegschmelzen. Denn nur trainierte Muskeln können Fett optimal verbrennen.

Eiweiße, Vitamine und andere Substanzen werden zwar vom Körper für die Fettverbrennung benötigt, jedoch in relativ geringen Mengen.

Die Einnahme von Hormonen kann gar gesundheitliche Risiken bergen. So kann die regelmäßige Zufuhr von Schilddrüsenhormonen zu einer Schilddrüsenüberfunktion führen. Des Weiteren besteht  eine erhöhte Allergiegefahr vor allem bei künstlich hergestellten Fatburnern.

In hohen Dosen können Fatburner zu unerwünschten Nebenwirkungen, wie Herzrasen, Schweißausbrüchen und Zittern, oder gar gesundheitlichen Problemen führen.