Nahrungsergänzungen:

Aminosäuren
BCAA´s
Fatburner
Isoflavone
Koffein
Kreatin
Mineralstoffpräparate
Omega 3
Protein / Proteinshake
Q10
Vitaminpräparate
Weight Gainer


Nahrungsergänzungen für Sportler

Sonstiges:

Ernährung
Diäten
Sport
Jobangebote
Wellness
Zusatzeinkommen

Impressum

 

 

Nahrungsergänzungen - KoffeinKaffee-2

Koffein kommt in Kaffee, Schwarztee, Mate, Guarana und Colanuss als natürliches Alkaloid vor und ist häufig Energydrinks und Colagetränken, teilweise auch Süßwaren zugesetzt. Darüber hinaus gibt es Koffeintabletten, die Ermüdungserscheinungen kurzzeitig beseitigen sollen sowie koffeinhaltige Arzneimittel, beispielsweise für die Behandlung von Asthma oder chronischen Schmerzen.

Die Wirkung von Koffein ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Im Allgemeinen reagieren Frauen sensibler auf Koffein als Männer und scheiden ihn auch langsamer wieder aus.  Bei langfristigem, regelmäßigem Konsum entwickelt sich eine Toleranz. Das bedeutet der Körper gewöhnt sich an das Koffein und die Wirkung wird etwas abgeschwächt.

Es gibt Menschen, die eine genetisch bedingte Koffeinempfindlichkeit haben. Bei ihnen wird das Koffein langsamer verstoffwechselt und sollte nur in geringen Mengen konsumiert werden.

 

FL468x80

 

Wirkung

Koffein ist in erster Linie ein Stimulans und wirkt anregend auf den Organismus und die Psyche. Es kurbelt den gesamten Stoffwechsel an. In kleinen Mengen wirkt es vor allem auf das Zentralnervensystem und den Kreislauf. Die Blutgefäße werden erweitert, der Herzschlag erhöht, die Atmung beschleunigt und die Durchblutung verbessert. 

Koffein wirkt anregend und steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Es wird daher häufig auch als Nahrungsergänzung von Sportlern beim Fitnesstraining, insbesondere dem Ausdauertraining, eingesetzt. Durch die vermehrte Ausschüttung von Adrenalin und Dopamin und die damit verbundene Erweiterung der Hirngefäße nimmt die Konzentration und Aufmerksamkeit zu. Koffein blockiert die Wirkung des Botenstoffes Adenosin und kann dadurch munter machen und die Müdigkeit zumindest für eine gewisse Zeit verringern.

Positive Gesundheitseffekte

In Maßen genossen ist Koffein für einen gesunden Erwachsenen nicht schädlich, im Gegenteil es hat eine Reihe positiver Wirkungen auf den menschlichen Organismus.

Durch seine anregende Wirkung auf den Stoffwechsel sorgt Koffein dafür, dass mehr Kalorien verbrannt werden, es wirkt also als Fatburner. Es erhöht die Harnproduktion und fördert die Verdauung. Durch die Gefäßerweiterung kann Koffein innerhalb kurzer Zeit gegen Kopfschmerzen helfen.

Neben der verbesserten Konzentration, der körperlichen Leistungssteigerung sowie der stimmungsaufhellenden und muntermachenden Wirkung kann Koffein auch Krankheiten vorbeugen bzw. deren Krankheitsverlauf verzögern.

Koffein regt die Leberaktivität an und kann chronischen Lebererkrankungen vorbeugen. Es kann das Risiko an Diabetes mellitus Typ II zu erkranken reduzieren und den  Krankheitsverlauf von Parkinson und Alzheimer verzögern.

 

 

 

Negative Gesundheitseffekte

Koffein kann leicht abhängig machen. Bei Entzug kann es in den ersten Tagen zu Kopfschmerzen kommen, die jedoch danach wieder verschwinden. Bei Migränepatienten kann Koffeinentzug unter Umständen einen Migräneanfall auslösen.

In größeren Mengen kann Koffein zu innerer Unruhe, Herzklopfen und Schlafstörungen führen. Die Einnahme von mehr als 10 g reinem Koffein kann tödlich sein. Diese Dosis ist jedoch mit dem Konsum koffeinhaltiger Getränke so gut wie nicht möglich.

Konsumeinschränkung / -verzicht

Schwangere und Stillende sollten den Koffeinkonsum einschränken. Auch bei bestimmten Krankheitsbildern sollte Koffein gemieden oder eingeschränkt werden, wie beispielsweise Personen mit Herzarrhythmie, Leberzirrhose oder Angstsyndrom.

Für Kinder und Jugendliche ist Koffein nicht geeignet. Bereits das in Genussmitteln, wie Schokolade, Eistee mit Schwarzteeextrakt oder Cola, enthaltene Koffein kann bei unkontrolliertem Konsum zu Nervosität, Kopfschmerzen und Schlafstörungen führen. Denn durch das geringe Körpergewicht können auch kleine Mengen Koffein bereits zu Beschwerden führen.

Regelmäßiger zu hoher Konsum kann zu gesundheitlichen Folgen führen.